© GPS-Odenwald.de 2004-2021
Der Amorbacher Sandstein-Weg
Parkplatz - Info-Tafeln Buntsandstein - steiler Anstieg - Gotthardsruine - Turmblick - Sattelhütte Fliegenpilz - Amelsbrunnen - Albertanlage - Kneippanlage - Parkplatz
das Höhenprofil 3D Höhenprofil von Süden her betrachtet die Trackstatistik den Track als .gpx und .kml-Datei in dieser .zip Link zum ODW-Tourennetz .kmz Download zum Höhe/Strecke-Faktor aller Touren beachtet bitte die Nutzungsbedingungen
GPS-ODENWALD.DE
die Info-Tafeln über Buntsandstein…
in der Gotthardsruine…
Kondition mittel Länge 5,5 km Höhenmeter 390 hm Gehzeit 2:30 h
der Turmblick in Richtung Weilbach…
der Amelsbrunnen…
Anfang April ging es auf den Amorbacher Sandstein-Weg. Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung mit viel Informationen rund um den Buntsandstein hier in der Region. Los ging es von einem großen Parkplatz hinter dem Bahnhof. Nachdem wir kurz nach dem Start den Billbach überquert haben, gab es schon die ersten Info‘s auf Tafeln mit dazugehörigen Sandsteinfelsen zum anfassen. Seht informativ. Nach ein paar hundert Metern leicht ansteigend in der Ortsschaft, geht es in die ehemaligen Weinberge mit den mühsam angelegten Trockenmauern. Ab hier immer wieder schönen Sichten hinunter nach Amorbach. Kurze Zeit später laufen wir dann einen schmalen Weg mit Serperntinen hinauf zur Gotthardsruine mit dem gleichnamigen Turm. Vom Turm viele Blicke in alle Himmelsrichtungen. Seht schön. Zurück geht es oberhalb der alten Weinberge, vorbei an der Sattelhütte zum „SommerBergerG ART en“. Ein künstlerisch angelegter Garten im Wald zum verweilen und entdecken. Nachdem wir den Amelsbrunnen passiert haben, geht es hinunter zur Albertanlage. Hier kann gerastet und sogar gegrillt werden. Nun über den Philosophenweg vorbei an der Kneippanlage zurück zum Parkplatz. Weitere Info's vom Geo-Naturpark gibt es HIER .
der Track in einer .zip zum Download auf’s Smartphone
Mountainbike Mountainbike
Trekkingbike Trekkingbike
Quellen & Brunnen Quellen & Brunnen
Bilder Bilder
© GPS-Odenwald.de 2004-2021
Der Amorbacher Sandstein-Weg
Parkplatz - Info-Tafeln Buntsandstein steiler Anstieg - Gotthardsruine - Turmblick Sattelhütte - Fliegenpilz - Amelsbrunnen Albertanlage - Kneippanlage - Parkplatz
Anfang April ging es auf den Amorbacher Sandstein-Weg. Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung mit viel Informationen rund um den Buntsandstein hier in der Region. Los ging es von einem großen Parkplatz hinter dem Bahnhof. Nachdem wir kurz nach dem Start den Billbach überquert haben, gab es schon die ersten Info‘s auf Tafeln mit dazugehörigen Sandsteinfelsen zum anfassen. Seht informativ. Nach ein paar hundert Metern leicht ansteigend in der Ortsschaft, geht es in die ehemaligen Weinberge mit den mühsam angelegten Trockenmauern. Ab hier immer wieder schönen Sichten hinunter nach Amorbach. Kurze Zeit später laufen wir dann einen schmalen Weg mit Serperntinen hinauf zur Gotthardsruine mit dem gleichnamigen Turm. Vom Turm viele Blicke in alle Himmelsrichtungen. Seht schön. Zurück geht es oberhalb der alten Weinberge, vorbei an der Sattelhütte zum „SommerBergerG ART en“. Ein künstlerisch angelegter Garten im Wald zum verweilen und entdecken. Nachdem wir den Amelsbrunnen passiert haben, geht es hinunter zur Albertanlage. Hier kann gerastet und sogar gegrillt werden. Nun über den Philosophenweg vorbei an der Kneippanlage zurück zum Parkplatz. Weitere Info's vom Geo- Naturpark gibt es HIER .
das Höhenprofil 3D Höhenprofil von Süden her betrachtet die Trackstatistik den Track als .gpx und .kml-Datei in dieser .zip Link zum ODW-Tourennetz .kmz Download zum Höhe/Strecke-Faktor aller Touren beachtet bitte die Nutzungsbedingungen
GPS-ODENWALD.DE
die Info-Tafeln über Buntsandstein…
in der Gotthardsruine…
Kondition mittel Länge 5,5 km Höhenmeter 390 hm Gehzeit 2:30 h
der Turmblick in Richtung Weilbach…
der Amelsbrunnen…
Mountainbike Mountainbike
Trekkingbike Trekkingbike